Betonrohr (alt, DDR) nach TGL 26721/01
Diesen Artikel kannst Du leider nicht bei uns kaufen.
Crassus stellt im Rahmen des Abwasserrohrlexikons dieses Abwasserrohr reinweg aus informativen Gründen zur Verfügung.
Rohrnummer (RXNR) Rohrname Rohrende Dimension (DN) Adapter-Finder
65-1-S Betonrohr (alt, DDR) nach TGL 26721/01 Spitzende 200 Mit anderem Rohr verbinden
65-2-M Betonrohr (alt, DDR) nach TGL 26721/01 Muffe 200 Mit anderem Rohr verbinden
65-3-S Betonrohr (alt, DDR) nach TGL 26721/01 Spitzende 300 Mit anderem Rohr verbinden
65-4-M Betonrohr (alt, DDR) nach TGL 26721/01 Muffe 300 Mit anderem Rohr verbinden
65-5-S Betonrohr (alt, DDR) nach TGL 26721/01 Spitzende 400 Mit anderem Rohr verbinden
65-6-M Betonrohr (alt, DDR) nach TGL 26721/01 Muffe 400 Mit anderem Rohr verbinden
65-7-S Betonrohr (alt, DDR) nach TGL 26721/01 Spitzende 500 Mit anderem Rohr verbinden
65-8-M Betonrohr (alt, DDR) nach TGL 26721/01 Muffe 500 Mit anderem Rohr verbinden
65-9-S Betonrohr (alt, DDR) nach TGL 26721/01 Spitzende 600 Mit anderem Rohr verbinden
65-10-M Betonrohr (alt, DDR) nach TGL 26721/01 Muffe 600 Mit anderem Rohr verbinden
65-11-S Betonrohr (alt, DDR) nach TGL 26721/01 Spitzende 800 Mit anderem Rohr verbinden
65-12-M Betonrohr (alt, DDR) nach TGL 26721/01 Muffe 800 Mit anderem Rohr verbinden
65-13-S Betonrohr (alt, DDR) nach TGL 26721/01 Spitzende 1000 Mit anderem Rohr verbinden
65-14-M Betonrohr (alt, DDR) nach TGL 26721/01 Muffe 1000 Mit anderem Rohr verbinden
65-15-S Betonrohr (alt, DDR) nach TGL 26721/01 Spitzende 1200 Mit anderem Rohr verbinden
65-16-M Betonrohr (alt, DDR) nach TGL 26721/01 Muffe 1200 Mit anderem Rohr verbinden

Eigenschaften

Hersteller Diverse Hersteller, wird nicht mehr hergestellt
Materialkategorie Beton / Faserzement
Materialname Beton, Stahlbeton
Farbe (außen) Grau

Beschreibung

Diese Betonrohre wurden damals in der DDR produziert. Die hier aufgeführten Informationen zu diesem Rohr beziehen sich auf das letzte Schriftstück der VEB Betonleichtbaukombinat vom Juni 1989, deren Generaldirektor Herr Draeger war. Die Herstellung der Rohre beliefen sich auf DN 200 bis DN 1200 und wurden in der Länge 1000mm bis 2500mm angeboten.

Was war die TGL?
Die Technischen Normen, Gütevorschriften und Lieferbedingungen (TGL) waren von 1955 bis 1990 in der DDR die Entsprechung zu den westdeutschen DIN-Normen. Für die gesamte Volkswirtschaft galten die DDR-Standards und die Fachbereich-Standards; für die jeweiligen Betriebe galten die Werk-Standards. Die TGL-Standards waren, im Gegensatz zur DIN, Vorschrift und galten nicht nur als Empfehlung. Die TGL regelten einen größeren Themenumfang als vergleichbare DIN-Normen und waren zugleich der allgemein bekannte Stand der Technik in der DDR.

Die Betonrohre (E1) wurden in normalwandiger und wandverstärkter Ausführung gefertigt. Die Abdichtung der Rohrverbindungen erfolgt mittels Rollgummidichtringe nach TGL 26721/03. Der Hauptproduzent ist die VEB Baustoffwerke Doblug gewesen, aber auch andere Produzenten, die damals bei den Bilanzorganen zu erfragen waren, stellten solche Betonrohre her.

Anwendungsbereiche:
- Kommunaler Wohnungsbau
- Industriebau
- Landwirtschaft und Melioration
- Wasserwirtschaft

Quelle: VEB Betonleichtbaukombinat Juni 1989, Crassus

Wichtig : Die in dem Crassus Rohrlexikon verwendeten Bezeichnungen und Markennamen unterliegen warenzeichen-, marken- oder patentrechtlichem Schutz der jeweiligen Unternehmen. Alle Abbildungen unterliegen dem Urheberrechtsgesetz und sind Eigentum der Crassus GmbH & Co. KG. Die Abbildungen können vom Original abweichen!