MLB (BML alt)
Diesen Artikel kannst Du leider nicht bei uns kaufen.
Crassus stellt im Rahmen des Abwasserrohrlexikons dieses Abwasserrohr reinweg aus informativen Gründen zur Verfügung.
Rohrnummer (RXNR) Rohrname Rohrende Dimension (DN) Adapter-Finder
81-1-S MLB (BML alt) Spitzende 100 Mit anderem Rohr verbinden
81-2-S MLB (BML alt) Spitzende 125 Mit anderem Rohr verbinden
81-3-S MLB (BML alt) Spitzende 150 Mit anderem Rohr verbinden
81-4-S MLB (BML alt) Spitzende 200 Mit anderem Rohr verbinden
81-5-S MLB (BML alt) Spitzende 250 Mit anderem Rohr verbinden
81-6-S MLB (BML alt) Spitzende 300 Mit anderem Rohr verbinden
81-7-S MLB (BML alt) Spitzende 400 Mit anderem Rohr verbinden
81-8-S MLB (BML alt) Spitzende 500 Mit anderem Rohr verbinden
81-9-S MLB (BML alt) Spitzende 600 Mit anderem Rohr verbinden

Eigenschaften

Hersteller Düker
Materialkategorie Metall
Materialname Grauguss mit Lamellengraphit
Farbe (außen) Grau

Beschreibung

Der Anwendungsbereich:

Die europäische Norm DIN EN 877 ist die Produktnorm für gusseiserne Abflussrohrsysteme von DN 40 bis DN 600. Diese Norm spezifiziert Produktanforderungen und Prüfkriterien hinsichtlich Gussqualität, Nennweiten und Wandstärken. Das Kern-Formstückprogramm wird in der deutschen Restnorm DIN 19522 beschrieben. Weiterhin legt die DIN EN 877 Resistenzen der Beschichtungen sowie Materialanforderungen an die Verbindungen fest, wobei zwischen normaler Gebäudeentwässerung (Verlegung im Gebäude, im Beton oder außen am Gebäude) und erdverlegten Leitungen unterschieden wird.

Düker SML und das Standard-Verbinderprogramm von Düker entsprechen voll und ganz den Anforderungen der DIN EN 877 für normale Gebäudeentwässerung, wobei vor allem die Resistenz der Innenbeschichtungen die Normanforderungen bei weitem übertrifft.

Für die Erdverlegung verlangt die Norm eine Rohraußenbeschichtung mit einer Zinkschicht von mindestens 130g/m2, zuzüglich einer Deckschicht. Diesen Vorgaben entsprechen die Rohrsysteme Düker TML und MLK-protec, aber auch MLB, zusammen mit INOX-Verbindern. Die Außenbeschichtung von Düker MLB beruht jedoch ursprünglich auf den Technischen Lieferbedingungen der Deutschen Bahn AG, heute der TL/TP der ZTV-ING Stahlbau. Demnach ist Düker MLB geeignet für die freie Verlegung in der Straßen-, Tunnel- und Brückentwässerungen mit dem dort typischen Angriff durch Abgase, Streusalz etc., wobei nicht zu vergessen ist dass die DIN EN 877 den Einsatz in der Erdverlegung ebenfalls zulässt. Das Düker-typische Heißkokillen-Schleudergussverfahren sorgt für extrem glatte Wandungen, was eine gleichmäßige Beschichtung erleichtert, so dass das hochwertige Beschichtungsmaterial seine Schutzzwecke erfüllen kann und dabei flexibel und unempfindlich gegenüber Temperaturschwankungen bleibt. Für die speziellen Anforderungen an Entwässerungsleitungen im Brückenbau und vergleichbarer Beanspruchungsart ist eine besonders korrosionsbeständige Außenbeschichtung notwendig. Diese Leitungen werden der freien Bewitterung ausgesetzt und erfahren darüber hinaus zusätzliche Korrosionsbelastung z. B. durch salzhaltige Streumittel im Winter.

Die Innenbeschichtung von Düker MLB übertrifft die Normanforderungen der DIN EN 877 bei weitem; die Rohraußenbeschichtung entspricht den Anforderungen der ZTV-ING Teil 4 Stahlbau, Anhang A, Tabelle A 4.3.2, Bauteil-Nr. 3.3.3.

Werkstoff und Beschichtungsaufbau: Der Werkstoff aller Düker Abflussrohrsysteme ist Grauguss GG nach DIN EN 1561, mindestens EN-GJL-150 (früher GG 15 nach DIN 1691). Es handelt sich um eine Eisen-Kohlenstoff-Legierung mit einem hohen Anteil an Graphit, der in der Grundmasse lamellenartig und fein verteilt eingelagert ist. Dieses Material zeichnet sich besonders aus durch hervorragende Korrosionsbeständigkeit (im Vergleich zu Stahl), sowie hohe Festigkeit, Verschleißfestigkeit, Temperatur- und Temperaturwechselbeständigkeit.

Quelle: Düker

Wichtig : Die in dem Crassus Rohrlexikon verwendeten Bezeichnungen und Markennamen unterliegen warenzeichen-, marken- oder patentrechtlichem Schutz der jeweiligen Unternehmen. Alle Abbildungen unterliegen dem Urheberrechtsgesetz und sind Eigentum der Crassus GmbH & Co. KG. Die Abbildungen können vom Original abweichen!