MLK-protec (KML)
Diesen Artikel kannst Du leider nicht bei uns kaufen.
Crassus stellt im Rahmen des Abwasserrohrlexikons dieses Abwasserrohr reinweg aus informativen Gründen zur Verfügung.
Rohrnummer (RXNR) Rohrname Rohrende Dimension (DN) Adapter-Finder
49-1-S MLK-protec (KML) Spitzende 50 Mit anderem Rohr verbinden
49-2-S MLK-protec (KML) Spitzende 80 Mit anderem Rohr verbinden
49-3-S MLK-protec (KML) Spitzende 100 Mit anderem Rohr verbinden
49-4-S MLK-protec (KML) Spitzende 125 Mit anderem Rohr verbinden
49-5-S MLK-protec (KML) Spitzende 150 Mit anderem Rohr verbinden
49-6-S MLK-protec (KML) Spitzende 200 Mit anderem Rohr verbinden
49-7-S MLK-protec (KML) Spitzende 250 Mit anderem Rohr verbinden
49-8-S MLK-protec (KML) Spitzende 300 Mit anderem Rohr verbinden
49-9-S MLK-protec (KML) Spitzende 400 Mit anderem Rohr verbinden

Eigenschaften

Hersteller Düker
Materialkategorie Metall
Materialname Grauguss mit Lamellengraphit
Farbe (außen) Schwarz, Grau

Beschreibung

Die Herstellung von gusseisernen Abflussrohren, Formstücken und Verbindungen hierzu beruht in erster Linie auf der europäischen Norm DIN EN 877. MLK-protec wurde speziell für die Ableitung aggressiverer Abwässer im häuslichen Bereich entwickelt. Es verfügt über eine Sonderbeschichtung innen sowie über eine für die Erdverlegung geeignete Außenbeschichtung. Dabei bleiben die von der Standardausführung SML her bekannten Vorteile von Gussrohren - zu nennen sind u.a. Stablität, Montagefreundlichkeit, Schall- und Brandschutz - uneingeschränkt erhalten. MLK-protec eignet sich für Abflussleitungen, deren Belastung über den normalen häuslichen Gebrauch hinausgeht, z. B. in Großküchen und Kantinen.

Für die folgenden Anwendungen ist gegebenenfalls Rücksprache mit dem Werk zu halten:
- Getränke- und Nahrungsmittelindustrie
- Fleischverarbeitung, Schlachtereien
- Thermalbäder u.ä. Einrichtungen
- Krankenhäuser und Pflegeheime
- schulische, medizinische oder fototechnische Labors

Die protec-Beschichtung:

Der Werkstoff der MLK-protec Rohre und Formstücke entspricht dem der bekannten Düker SML-Rohre:
- Grauguss mit Lamellengraphit Sorte mind. EN-GJL-150 nach DIN EN 1561

Die Innenflächen werden vor der Beschichtung aufwändig bearbeitet, um Hinterschneidungen und dadurch bedingte Lufteinschlüsse zu verhindern. Die Rohrkanten werden werksseitig zweimal gebrochen. Die Innenbeschichtung der MLK-protec Rohre ist wie folgt aufgebaut:
- zwei separat eingebrannte Schichten Zweikomponenten- Nassepoxid von je 120 μm Dicke (Gesamtstärke 240 μm).
- Separate Beschichtung der Rohrkante.

Es handelt sich um ein neu entwickeltes Epoxidmaterial mit optimierter Haftung und Vernetzung, sehr guten Fließeigenschaften und hoher chemischer Resistenz. Die Außenbeschichtung der MLK-protec Rohre folgt der DIN EN 877 für Erdverlegung:
- thermische Spritzverzinkung, Flächendichte mind. 130 g/m²
- mit Zink verträglicher Decklack, Farbe grau

MLK-protec Formstücke erhalten eine hochwertige Epoxid-Pulverbeschichtung in grauer Farbe innen und außen. Die Innenflächen werden vor der Beschichtung aufwändig bearbeitet, um Hinterschneidungen und dadurch bedingte Lufteinschlüsse zu verhindern. Die Rohrkanten werden werksseitig zweimal gebrochen.

Verbindungsmöglichkeit an andere Abwassersysteme:
Crassus Schlauchadapter (breit und extrabreit), Crassus Kombiadapter, Crassus Adapterkupplungen, Crassus Gummiadapter, Crassus Steckadapter, Anschlussdichtungen, Übergangsringe sowie Bögen, Abzweige und vieles mehr.

Rohrreparatur:
Crassus Rohr-Doktor und Crassus Rohr-Pflaster

Quelle: Düker

Wichtig : Die in dem Crassus Rohrlexikon verwendeten Bezeichnungen und Markennamen unterliegen warenzeichen-, marken- oder patentrechtlichem Schutz der jeweiligen Unternehmen. Alle Abbildungen unterliegen dem Urheberrechtsgesetz und sind Eigentum der Crassus GmbH & Co. KG. Die Abbildungen können vom Original abweichen!