TML (DIN EN 877)
Diesen Artikel kannst Du leider nicht bei uns kaufen.
Crassus stellt im Rahmen des Abwasserrohrlexikons dieses Abwasserrohr reinweg aus informativen Gründen zur Verfügung.
Rohrnummer (RXNR) Rohrname Rohrende Dimension (DN) Adapter-Finder
64-1-S TML (DIN EN 877) Spitzende 100 Mit anderem Rohr verbinden
64-2-S TML (DIN EN 877) Spitzende 125 Mit anderem Rohr verbinden
64-3-S TML (DIN EN 877) Spitzende 150 Mit anderem Rohr verbinden
64-4-S TML (DIN EN 877) Spitzende 200 Mit anderem Rohr verbinden

Eigenschaften

Hersteller Düker
Materialkategorie Metall
Materialname Grauguss mit Lamellengraphit
Farbe (außen) Braun

Beschreibung

TML gusseisernes Abflussrohrsystem
Die Herstellung von gusseisernen Abflussrohren, Formstücken und Verbindungen hierzu beruht in erster Linie auf der europäischen Norm DIN EN 877. Neben der Gebäudeentwässerung dienen sie auch der Grundstücksentwässerung und dem Anschluss an den Kanal. Für diese oft erdverlegten Systeme enthält die DIN EN 877 genaue Vorgaben für die Außenbeschichtung von Rohren und Formstücken sowie die Metallmanschetten der Verbinder. Das TML Abflussrohrsystem erfüllt diese Anforderungen vollumfänglich.

TML-Beschichtung:
Werkstoff und Innenbeschichtung der TML-Rohre entsprechen denen der bekannten Düker SML-Rohre:

- Werkstoff: Grauguss mit Lamellengraphit Sorte mind. EN-GJL-150 nach DIN EN 1561
- Innenbeschichtung: vollvernetzte Zweikomponenten-Epoxidbeschichtung mit Beständigkeiten, die weit über die Anforderungen der DIN EN 877 hinausgehen.
- thermische Spritzverzinkung, Flächendichte mind. 130 g/m²
- mit Zink verträglicher Decklack, Farbe braun

Zulassung nach Bauregelliste:
Gusseiserne Abflussrohrsysteme waren bis 2010 in der Bauregelliste A, Teil 1, enthalten und trugen daher ein Ü-Zeichen. 2008 erfolgte die Aufnahme in die Bauregelliste B, Teil 1, die anstelle der Ü-Markierung die CE-Markierung der Produkte vorsieht. In der Übergangsphase sind sowohl Produkte mit Ü- als auch mit CE-Markierungverkaufs- und verwendungsfähig. Seit Juli 2013 ist für alle Bauprodukte nach harmonisierter EN-Norm die Bauproduktenverordnung BauPVo anzuwenden. Demnach basiert die CE-Markierung seit diesem Zeitpunkt auf einer sogenannten Leistungserklärung. Die Düker Leistungserklärungen (Declaration of Performance, "DOP") finden Sie jederzeit aktuell auf www.dueker.de/dop.

Planung und Verlegung:
Planung und Verlegung von TML-Leitungen erfolgen nach den technischen Regeln und Bestimmungen der:

- DIN EN 12056 Schwerkraftentwässerungen innerhalb von Gebäuden
- DIN 1986 Entwässerungsanlagen für Gebäude und Grundstücke
- DIN EN 752 Entwässerungssysteme außerhalb von Gebäuden
- DIN EN 1610 Entwässerungskanäle und -leitungen; Richtlinien für die Verlegung von Rohrleitungen im Erdreich

und anderen europäischen, deutschen und regionalen Normen und Richtlinien.

Verbindungsmöglichkeit an andere Abwassersysteme:
Crassus Schlauchadapter (breit und extrabreit), Crassus Adapterkupplungen, Crassus Gummiadapter, Anschlussdichtungen, Übergangsringe und vieles mehr.

Rohrreparatur:
Crassus Rohr-Doktor, Crassus Rohr-Pflaster, Crassus Flex-Tape

Quelle: Düker, Crassus

Wichtig : Die in dem Crassus Rohrlexikon verwendeten Bezeichnungen und Markennamen unterliegen warenzeichen-, marken- oder patentrechtlichem Schutz der jeweiligen Unternehmen. Alle Abbildungen unterliegen dem Urheberrechtsgesetz und sind Eigentum der Crassus GmbH & Co. KG. Die Abbildungen können vom Original abweichen!