Pipelife PP-Master 10
Diesen Artikel kannst Du leider nicht bei uns kaufen.
Crassus stellt im Rahmen des Abwasserrohrlexikons dieses Abwasserrohr reinweg aus informativen Gründen zur Verfügung.
Rohrnummer (RXNR) Rohrname Rohrende Dimension (DN) Adapter-Finder
76-1-S Pipelife PP-Master 10 Spitzende 110 Mit anderem Rohr verbinden
76-2-M Pipelife PP-Master 10 Muffe 110 Mit anderem Rohr verbinden
76-3-S Pipelife PP-Master 10 Spitzende 125 Mit anderem Rohr verbinden
76-4-M Pipelife PP-Master 10 Muffe 125 Mit anderem Rohr verbinden
76-5-S Pipelife PP-Master 10 Spitzende 160 (Hochlast) Mit anderem Rohr verbinden
76-6-M Pipelife PP-Master 10 Muffe 160 (Hochlast) Mit anderem Rohr verbinden
76-7-S Pipelife PP-Master 10 Spitzende 200 (Hochlast) Mit anderem Rohr verbinden
76-8-M Pipelife PP-Master 10 Muffe 200 (Hochlast) Mit anderem Rohr verbinden
76-9-S Pipelife PP-Master 10 Spitzende 250 (Hochlast) Mit anderem Rohr verbinden
76-10-M Pipelife PP-Master 10 Muffe 250 (Hochlast) Mit anderem Rohr verbinden
76-11-S Pipelife PP-Master 10 Spitzende 315 (Hochlast) Mit anderem Rohr verbinden
76-12-M Pipelife PP-Master 10 Muffe 315 (Hochlast) Mit anderem Rohr verbinden
76-13-S Pipelife PP-Master 10 Spitzende 400 (Hochlast) Mit anderem Rohr verbinden
76-14-M Pipelife PP-Master 10 Muffe 400 (Hochlast) Mit anderem Rohr verbinden
76-15-S Pipelife PP-Master 10 Spitzende 500 (Hochlast) Mit anderem Rohr verbinden
76-16-M Pipelife PP-Master 10 Muffe 500 (Hochlast) Mit anderem Rohr verbinden

Eigenschaften

Hersteller Pipelife Deutschland GmbH & Co. KG
Materialkategorie Plastik / Kunststoff
Materialname PP-ML
Farbe (außen) Rot, Braun

Beschreibung

Über Pipelife

1972 begann unter dem Gründer Heinrich Oltmanns die Produktion der bekannten und bewährten Dränagerohre. Im Jahre 1986 wurde das Werk in die österreichische WIENERBERGER-Gruppe integriert. Nach einem 50:50 Joint Venture zwischen WIENERBERGER und dem belgischen Chemiekonzern SOLVAY S.A. und der Zusammenlegung der Kunststoffrohraktivitäten beider Unternehmen entstand 1989 die Pipelife-Gruppe. Somit wurde auch der Name Pipelife für den Standort Bad Zwischenahn übernommen. Im Jahre 2012 übernimmt die WIENERBERGER die gesamte Pipelife-Gruppe zu 100%. Im Laufe der Zeit wurde die Produktion um Rohre aus PP für die Abwasserentsorgung erweitert. Weitere Produktionserweiterungen gab es auch im Bereich der Entwässerung, beim Kabelschutz und bei den Elektroinstallationsrohren. Außerdem wurde ein breites Sortiment an Handelswaren aufgenommen, so dass für die produzierten Rohre ein komplettes Systemangebot vorgehalten werden kann.

Das PP-MASTER 10

Durch einen optimierten Rohstoffmix klettert die Ringsteifigkeit auf nunmehr ≥ 10 kN/m² (geprüfte Ringsteifigkeit nach DIN EN ISO 9969). Die modifizierte Wanddickenauslegung bewirkt eine noch höhere Längssteifigkeit. Gemeinsam mit dem SN 12 (Premium Sicherheit ++) sowie dem neuen SN 16 (Premium Sicherheit +++) ist die PP-MASTER-Serie so perfekt für den Kanalbau mit hohen Anforderungen gerüstet. Ein neuer werkseitig eingelegter PP-Stützring in der Sicke verhindert bei der neuen Generation das Ausschieben des Dichtringes. Die angeformte Steckmuffe bietet mehr Sicherheit gegenüber einer aufgesteckten Doppelmuffe. Optisch und haptisch zeichnet sich die Rohrserie durch eine rotbraune, glatte Außen- und eine lichtgraue, glatte Innenschicht aus. Ebenfalls neu: Eine Innensignierung ermöglicht ab sofort den schnellen Check per Kamera. Die PP-Master 10 RW Außenschicht zieren zusätzlich drei blaue Streifen, sodass das Rohr augenscheinlich als Regenwasserrohr zu erkennen ist. Folgende Baulängen sind lieferbar: ein, drei und sechs Meter. Die Nennweiten betragen DN/OD 160 bis 500 mm. Das PP-Master 10 ist zusätzlich noch in DN 110 und DN 125 erhältlich. Unsere nach DIN EN ISO 9969 geprüften und nach ONR 20513 genormten bzw. produzierten Pipelife PP-Master-Rohre 10, 10 RW, 12 und 16 sind mit allen Abwasser- und Mischwasserrohrsystemen sowie mit allen Kanalsystemschächten von Pipelife kompatibel. Und werden die passenden Adapter verwendet, sind zusätzlich Systeme oder Schachtbauwerke aus allen anderen Werkstoffen einsetzbar.

Der Werkstoff PP

Kaffeemaschinen, Kunstrasen, Seile – und auch unsere PP-MASTER-Kanalrohre 10, 10 RW, 12 und 16. Sie alle bestehen aus Polypropylen (PP). PP ist ein sehr vielseitig einsetzbarer thermoplastischer Kunststoff. Heute bestehen zum Beispiel viele Getränkeflaschen, Verpackungsmaterialien und Bauteile in Autos sowie Haushaltsgeräten aus Polypropylen. Für die PP-MASTER-Serie von Pipelife wurden zwei Polypropylentypen mit ganz speziellen Eigenschaften hergestellt. Das Ausgangsmaterial für die Herstellung von Polypropylen ist Propen. Propen ist ein brennbares und farbloses Gas, aus dem mit Hilfe von Katalysatoren Polypropylen gewonnen wird. Der Werkstoff PP überzeugt durch seine hohe Steifigkeit, Festigkeit und Härte und ist damit weitaus stabiler als Hart-PE. Das Material ist so strapazierfähig, dass keine Spannungsrisse entstehen. Auch die chemischen und elektrischen Eigenschaften von Polypropylen sind hervorragend: Der Werkstoff ist besonders widerstandsfähig gegenüber organischen Lösungsmitteln, Fetten sowie Säuren und Laugen. Die Beständigkeit liegt im pH-Wert-Bereich von zwei bis 13. Der Einsatz von PP-Rohren hat sich bei Temperaturen zwischen -5 °C und ca. +100 °C bewährt.

Die 3 Schichten des PP-MASTER 10, 10 RW, 12 und 16

Außenschicht:
Extrem hart! Das ist das Hauptcharakteristikum der PP-MASTER-Außenschicht. Dadurch haben Steine und andere Fremdkörper keine Chance: Sie prallen einfach ab! Zudem ist dieser Polypropylen-Typus derart modifiziert, dass ein hoher UV-Schutz erreicht wird – Freilagerung macht der PP-MASTER-Außenschicht also stofflich-qualitativ rein gar nichts aus.

Kernschicht:
Die Schicht kompensiert: Im Kern vom PP-MASTER befindet sich die „Absorber-Schicht“ mit Mineralstoffverstärkung. Sie besitzt eine ausgezeichnete Schlagzähigkeit, auch bei niedrigen Temperaturen. Gemeinsam mit den anderen Schichten verleiht sie dem PP- MASTER-Rohr die hohe Ringsteifigkeit bei gleichzeitiger Flexibilität!

Innenschicht:
Im Inneren eines Kanalrohres besonders wichtig: eine hohe chemische und thermische Beständigkeit sowie perfekte Abriebfestigkeit. Die glatte Oberfläche dieser Schicht garantiert zudem eine perfekte Abflussleistung und verhindert Inkrustationen. Durch die hellgraue Farbe wird die TV-Inspektion nicht länger zum Blindflug.

Technische Daten im Überblick:

- Einsatzbereich: Abwasserkanal in privaten und öffentlichen Bereichen
- allgemeine Bezeichnung: Vollwand-Abwasserrohr mit mehrschichtigem Wandaufbau
- Ausführung: PP-MASTER 10, 10 RW, 12 und 16
- Farbe Außenrohr: RAL 8012 rotbraun
- Farbe Innenrohr: RAL 7035 lichtgrau
- Belastungsklasse Hochlast / Höchstlast (16)
- Sicherheitsstufe, -niveau: Premium-Sicherheit + (10, 10 RW); Premium-Sicherheit ++ (12); Premium-Sicherheit +++ (16)
- Geprüfte Ringsteifigkeit nach DIN EN ISO 9969: SN ≥ 10 kN/m², SN ≥ 12 kN/m², SN ≥ 16 kN/m²
- Werkstoff: PP-ML
- Hydraulische Leistung: (ATV) A 110
- Verbindungstechnik: mit angeformter Steckmuffe und fest eingelegtem Dichtring aus SBR mit separatem roten PP-Stützring
- maßgebliche Normen Rohre: ONR 20513 / DIN EN ISO 9969
- maßgebliche Normen Formteile: DIN EN 1852
- Allgemeine Bauaufsichtliche Zulassung: Z-42.1-413
- freiwillige Rücknahmeverpflichtung von Altmaterial: Ja
- Kurzzeit-E-Modul nach ATV 127: 3.100 N/mm²
- Langzeit-E-Modul nach ATV 127: 775 N/mm²
- Längenausdehnungskoeffizient: 0,06 mm/mK
- Wärmeleitfähigkeit: 0,2 W/Km
- Chem. Widerstandsfestigkeit: laut Beiblatt DIN 8078
- Schlagzähigkeit: ohne Bruch
- Schmelzindex MFI (230°C/2,16 kg) g/10 min: ≤ 0,8
- Mittlere Dichte: 1,1 g/cm3
- Erdüberdeckungshöhen: 0,8 m bis 6,0 m (PP-MASTER 10, 10 RW); 0,5 m bis 6,0 m (PP-MASTER 12); 0,5 m bis 9,0 m (PP-Master 16)
- zugelassene Verkehrslasten: SLW 60
- zulässiger max. Grundwasserstand über Rohrscheitel: 5,0m
- zulässiges Einbettungsmaterial: nach DIN EN 1610
- max. zulässige Abwassertemperaturen: nach DIN EN 476
- Gefällebereich (‰) nach ATV: A 110
- max. Fließgeschwindigkeit nach ATV: A 110

Quelle: Pipelife Deutschland GmbH & Co. KG (Stand 04.2016)

Wichtig : Die in dem Crassus Rohrlexikon verwendeten Bezeichnungen und Markennamen unterliegen warenzeichen-, marken- oder patentrechtlichem Schutz der jeweiligen Unternehmen. Alle Abbildungen unterliegen dem Urheberrechtsgesetz und sind Eigentum der Crassus GmbH & Co. KG. Die Abbildungen können vom Original abweichen!