Wavin PE-HD
Diesen Artikel kannst Du leider nicht bei uns kaufen.
Crassus stellt im Rahmen des Abwasserrohrlexikons dieses Abwasserrohr reinweg aus informativen Gründen zur Verfügung.
Rohrnummer (RXNR) Rohrname Rohrende Dimension (DN) Adapter-Finder
51-1-S Wavin PE-HD Spitzende 40 Mit anderem Rohr verbinden
51-2-S Wavin PE-HD Spitzende 50 Mit anderem Rohr verbinden
51-3-S Wavin PE-HD Spitzende 56 Mit anderem Rohr verbinden
51-4-S Wavin PE-HD Spitzende 60 Mit anderem Rohr verbinden
51-5-S Wavin PE-HD Spitzende 70 Mit anderem Rohr verbinden
51-6-S Wavin PE-HD Spitzende 90 Mit anderem Rohr verbinden
51-7-S Wavin PE-HD Spitzende 100 Mit anderem Rohr verbinden
51-8-S Wavin PE-HD Spitzende 125 Mit anderem Rohr verbinden
51-9-S Wavin PE-HD Spitzende 150 Mit anderem Rohr verbinden
51-10-S Wavin PE-HD Spitzende 200 Mit anderem Rohr verbinden
51-11-S Wavin PE-HD Spitzende 250 Mit anderem Rohr verbinden
51-12-S Wavin PE-HD Spitzende 300 Mit anderem Rohr verbinden

Eigenschaften

Hersteller Wavin
Materialkategorie Plastik / Kunststoff
Materialname Polyethylen mit hoher Dichte (PE-HD)
Farbe (außen) Schwarz

Beschreibung

Wavin PE ist als universelles System für die Verlegung innerhalb von Gebäuden nach DIN 19535 und für erdverlegte Leitungen nach DIN 12666 zugelassen. Wavin PE-Abwasser-Rohre und -Formteile werden aus PE-HD gefertigt. Das Sortiment umfasst Rohre und Formteile aus PE-HD in den Abmessungen von 40 bis 315 mm. Die Einsatzmöglichkeiten des PE-Rohrsystems für erdverlegte Abwasserleitungen, wie z. B. Abmessungen, Wandstärken und Ringsteifigkeiten, sind in der DIN 12666-1:2005 definiert. Für das Anwendungsgebiet „U“ (Grundleitungen außerhalb) wird die Mindestanforderung SN 4 (4 kN/m²) an die Ringsteifigkeit gestellt. Das Wavin PE-Abwassersystem (110 – 315 mm) verfügt über diese Ringsteifigkeitsklasse. Die Rohrreihen kleiner SDR 26 (z. B. SDR 33/SN 2) sind für genannte Grundleitungen nicht geeignet.

Das Wavin PE-Abwassersystem kann bei der Entwässerung von Brücken im Straßenbau eingesetzt werden. Rohre und Formteile sind UV-beständig und weisen eine Vielzahl von Resistenzen gegen weitere Umwelteinflüsse (z. B. Streusalz) auf. Aufgrund der Längenausdehnung des Rohrmaterials und der daraus resultierenden Ausdehnungskräfte sind spezifische bauseitige Befestigungssysteme vorzusehen. Termisch bedingte Längenausdehnungen der Rohrleitungen sowie die Eigenelastizität von Brücken können unter anderem durch Ausdehnungsmuffen kompensiert werden. Eine Detailplanung unter Berücksichtigung aller Planungsdaten ist erforderlich.

Grundsätzlich ist das PE-Abwassersystem ein druckloses Rohrsystem. Der Anwendungsbereich für Systemanwendungen mit kurzzeitiger Druckbelastung (z. B. Hebeanlage) ist jedoch bedenkenlos möglich. Der maximale Innendruck beträgt 1,5 bar. Die Befestigung ist gem. der Montagebeschreibung durchzuführen. Wavin PE-Rohre erfüllen gemäß Prüfung durch die Staatliche Materialprüfanstalt Darmstadt (Reg.-Nr. K 017/00) die technischen Regeln nach DIN 1519 und DIN 19535 Teil 2.

Quelle: Wavin

Wichtig : Die in dem Crassus Rohrlexikon verwendeten Bezeichnungen und Markennamen unterliegen warenzeichen-, marken- oder patentrechtlichem Schutz der jeweiligen Unternehmen. Alle Abbildungen unterliegen dem Urheberrechtsgesetz und sind Eigentum der Crassus GmbH & Co. KG. Die Abbildungen können vom Original abweichen!